Nutzungsbedingungen

Unternehmensinformationen

Die Webseiten unter www.politikbook.net und die auf diesen Seiten vorgehaltenen Dienste werden dir angeboten von:

Marketing Solutions Europe Ltd.
Director: Privax Services Ltd.
Global Gateway 8
Rue De La Perle
Providence, Mahe
Seychelles

info@marketing-solutions-europe.de

Hier erhältst du Hilfe dazu bzw. allgemeine Informationen darüber, wie du etwas melden kannst:

  • Allgemeine Informationen darüber, wie du Politikbook kannst
  • Melden einer
  • Melden einer Markenrechtsverletzung
  • Informationen zum
  • Herunterladen deiner
  • Melden eines
  • Melden eines gehackten Kontos
  • Informationen zu
  • Informationen zu Datenschutzrechten
  • Melden von Funktionsfehlern
  • Informationen zu Nutzernamen und Internetadressen
  • Melden von Konten verstorbener Nutzer
  • Informationen zu
  • Informationen zu Seiten (wird noch ergänzt)
  • Informationen zu

So erreichst du uns per E-Mail:
info@marketing-solutions-europe.de
Erklärung der Rechte und Pflichten
Diese Erklärung der Rechte und Pflichten („Erklärung“ oder „Bedingungen“) beruht auf den und stellt unsere Nutzungsbedingungen dar. Sie regelt unsere Beziehung zu Nutzern und anderen, die mit Politikbook sowie mit Politik-Marken, -Produkten und -Diensten interagieren, die wir die „Politikbook-Dienste“ oder „Dienste“ nennen. Mit deiner Nutzung der Politikbook-Dienste oder dem Zugriff darauf stimmst du dieser Erklärung in ihrer jeweils gemäß nachfolgendem Abschnitt 13 aktualisierten Fassung zu. Darüber hinaus werden dir am Ende dieses Dokuments einige Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, die dir dabei helfen, die Funktionsweise von Poltikbook zu verstehen.

Da Politikbook ein breites Spektrum an Diensten anbietet, können wir dich dazu auffordern, ergänzende Bedingungen zu überprüfen und zu akzeptieren, die für deine Interaktion mit einer bestimmten App bzw. einem bestimmten Produkt oder Dienst gelten. Sofern und soweit solche ergänzenden Bedingungen im Widerspruch zu dieser Erklärung stehen, gelten die mit der App, dem Produkt bzw. dem Dienst verbundenen ergänzenden Bedingungen im Hinblick auf deine Nutzung einer entsprechenden App bzw. eines entsprechenden Produkts oder Dienstes im Umfang des Widerspruchs.

  1. Privatsphäre

    Deine Privatsphäre ist uns sehr wichtig. In unserer machen wir wichtige Angaben dazu, wie du Politikbook zum Teilen von Inhalten mit anderen verwenden kannst, und wie wir deine Inhalte und Informationen sammeln und verwenden können. Wir fordern dich auf, die Datenrichtlinie zu lesen und sie zu verwenden, damit du mit ihrer Hilfe fundierte Entscheidungen treffen kannst.

  2. Teilen deiner Inhalte und Informationen

    Dir gehören alle Inhalte und Informationen, die du auf Politikbook postest. Zudem kannst du mithilfe deiner Einstellungen für kontrollieren, wie diese geteilt werden. Außerdem gilt:

    1. Für Inhalte, die durch Rechte am geistigen Eigentum geschützt sind, wie Fotos und Videos (IP-Inhalte), erteilst du uns ausdrücklich nachfolgende Genehmigung, vorbehaltlich deiner Einstellungen für Privatsphäre: Du gewährst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jedweder IP-Inhalte, die du auf bzw. im Zusammenhang mit Politikbook postest (IP-Lizenz). Diese IP-Lizenz endet, wenn du deine IP-Inhalte oder dein Konto löschst; es sei denn, deine Inhalte wurden mit anderen geteilt und diese haben die Inhalte nicht gelöscht.
    2. Wenn du IP-Inhalte löschst, werden sie auf eine Weise entfernt, die dem Leeren des Papierkorbs auf einem Computer gleicht. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass entfernte Inhalte für eine angemessene Zeitspanne in Sicherheitskopien fortbestehen (die für andere jedoch nicht zugänglich sind).
    3. Wenn du eine App nutzt, kann dich diese App möglicherweise um Erlaubnis bitten, auf deine Inhalte und Informationen sowie die Inhalte und Informationen, die andere mit dir geteilt haben, zuzugreifen. Wir verlangen von Apps, dass sie deine Privatsphäre respektieren. Deine Vereinbarung mit dieser App regelt, wie diese die Inhalte und Informationen nutzen, speichern und übertragen kann. (Um mehr über Plattform zu erfahren, also auch darüber, wie du kontrollieren kannst, welche Informationen andere Personen mit Apps teilen können, lies dir bitte unsere )
    4. Wenn du die Einstellung „Öffentlich“ bei der Veröffentlichung von Inhalten oder Informationen verwendest, können alle Personen, einschließlich solcher, die Politikbook nicht nutzen, auf diese Informationen zugreifen, sie verwenden und sie mit dir (d. h. mit deinem Namen und Profilbild) assoziieren.
    5. Wir freuen uns immer über dein Feedback sowie deine Anregungen bezüglich Politikbook. Du verstehst jedoch, dass wir dein Feedback bzw. deine Anregungen ohne jedwede Verpflichtung, dich dafür zu entschädigen, verwenden können (ebenso wie du nicht verpflichtet bist, uns diese/s anzubieten).

 

  1. Sicherheit

    Wir bemühen uns nach besten Kräften, die Sicherheit von Politikbook zu wahren, können diese jedoch nicht garantieren. Wir benötigen dazu deine Hilfe. Hierzu gehören auch deine folgenden Verpflichtungen:

    1. Du wirst keine nicht genehmigte kommerzielle Kommunikation (beispielsweise Spam) auf Politikbook posten.
    2. Du wirst mittels automatisierter Mechanismen (wie Bots, Roboter, Spider oder Scraper) keine Inhalte oder Informationen von Nutzern erfassen oder auf andere Art auf Politikbook zugreifen, sofern du nicht unsere vorherige Erlaubnis dazu erhalten hast.
    3. Du wirst keine rechtswidrigen Strukturvertriebe, wie beispielsweise Schneeballsysteme, auf Politikbook betreiben.
    4. Du wirst keine Viren oder anderen bösartigen Code hochladen.
    5. Du wirst keine Anmeldeinformationen einholen oder auf ein Konto zugreifen, die/das einer anderen Person gehören/gehört.
    6. Du wirst andere Nutzer weder tyrannisieren noch einschüchtern oder schikanieren.
    7. Du wirst keine Inhalte posten, die Hassreden enthalten, bedrohlich oder pornografisch sind, zu Gewalt verleiten oder Nacktdarstellungen bzw. grafische sowie sonstige Gewalt enthalten.
    8. Du wirst keine Apps Dritter ohne entsprechende Altersbeschränkungen entwickeln oder betreiben, die Inhalte alkoholischer Natur, auf Dating bezogene oder andere für Erwachsene bestimmte Inhalte (einschließlich Werbeanzeigen) enthalten.
    9. Du wirst Politikbook nicht verwenden, um irgendwelche rechtswidrigen, irreführenden, bösartigen oder diskriminierenden Handlungen durchzuführen.
    10. Du wirst keine Handlungen durchführen, welche das einwandfreie Funktionieren bzw. Erscheinungsbild von Politikbook blockieren, überlasten oder beeinträchtigen könnten, wie etwa Denial-of-Service-Attacken, oder ein Seitenangebot bzw. eine sonstige Funktionalität von Politikbook stören könnten.
    11. Du wirst jegliche Verstöße gegen diese Erklärung bzw. unsere Richtlinien weder unterstützen noch fördern.

 

  1. Registrierung und Kontosicherheit

    Politikbook-Nutzer geben ihre wahren Namen und Daten an, und wir benötigen deine Hilfe, damit dies so bleibt. Nachfolgend werden einige Verpflichtungen aufgeführt, die du uns gegenüber bezüglich der Registrierung und der Wahrung der Sicherheit deines Kontos eingehst:

    1. Du wirst keine falschen persönlichen Informationen auf Politikbook bereitstellen oder ohne Erlaubnis kein Profil für jemand anderen erstellen.
    2. Du wirst nur ein einziges persönliches Konto erstellen.
    3. Wenn wir dein Konto sperren, wirst du ohne unsere Erlaubnis kein anderes erstellen.
    4. Du wirst deine persönliche Chronik nicht hauptsächlich für deinen eigenen kommerziellen Profit verwenden, sondern eine Politikbook-Seite für solche Zwecke nutzen.
    5. Du wirst Politikbook nicht verwenden, wenn du unter 13 Jahre alt bist.
    6. Du wirst Politikbook nicht verwenden, wenn du ein verurteilter Sexualstraftäter bist.
    7. Du wirst dafür sorgen, dass deine Kontaktinformationen stets korrekt sind und sich auf dem neuesten Stand befinden.
    8. Du wirst dein Passwort (oder deinen geheimen Schlüssel, wenn du ein Entwickler bist) nicht weitergeben, keine andere Person auf dein Konto zugreifen lassen oder keine anderweitigen Handlungen durchführen, die die Sicherheit deines Kontos gefährden können.
    9. Du wirst dein Konto (einschließlich jedwede von dir verwaltete Seite oder App) an niemanden übertragen, ohne vorher unsere schriftliche Erlaubnis einzuholen.
    10. Wenn du einen Nutzernamen bzw. eine ähnliche Kennung für dein Konto oder deine Seite auswählst, behalten wir uns das Recht vor, diese/n zu entfernen oder zu widerrufen, sollten wir dies als notwendig erachten (zum Beispiel, wenn ein Markeninhaber eine Beschwerde über einen Nutzernamen einreicht, welcher nicht in engem Bezug zum tatsächlichen Namen eines Nutzers steht).
  2. Schutz der Rechte anderer Personen

    Wir respektieren die Rechte anderer und erwarten von dir, dass du dies ebenfalls tust.

    1. Du wirst keine Inhalte auf Politikbook posten oder Handlungen auf Politikbook durchführen, welche die Rechte einer anderen Person verletzen oder auf sonstige Art gegen das Gesetz verstoßen.
    2. Wir können sämtliche Inhalte und Informationen, die du auf Politikbook postest, entfernen, wenn wir der Ansicht sind, dass diese gegen diese Erklärung bzw. unsere Richtlinien verstoßen.
    3. Wir stellen dir Funktionen zur Verfügung, mit denen du deine Rechte am geistigen Eigentum schützen kannst. Mehr dazu erfährst du auf der Seite „Melden von Beschwerden über eine Verletzung am geistigen Eigentum“.
    4. Wenn wir deine Inhalte entfernen, weil diese die Urheberrechte einer anderen Person verletzen, und du der Ansicht bist, dass es sich dabei um einen Fehler handelt, werden wir dir die Gelegenheit zum Einspruch geben.
    5. Wenn du wiederholt die Rechte am geistigen Eigentum anderer verletzt, werden wir gegebenenfalls dein Konto sperren.
    6. Du wirst unsere Urheberrechte oder Marken bzw. irgendwelche anderen ähnlichen, leicht zu verwechselnden Zeichen nicht verwenden; es sei denn, dies wird ausdrücklich durch unsere Markennutzungsrichtlinien gestattet oder erfolgt mit unserer vorherigen schriftlichen Erlaubnis.
    7. Wenn du Informationen von Nutzern sammelst, musst du ihre Zustimmung einholen, klarstellen, dass du (und nicht Politikbook) ihre Informationen sammelst, und eine Datenschutzrichtlinie bereitstellen, in der du erklärst, welche Informationen du sammelst und wie du diese verwenden wirst.
    8. Du wirst keine Ausweispapiere oder sensiblen finanziellen Informationen von irgendeiner anderen Person auf Politikbook posten.
    9. Du wirst keine Nutzer ohne ihr Einverständnis markieren bzw. keinen Personen, die keine Nutzer sind, ohne ihre Zustimmung E-Mail-Einladungen schicken. Politikbook stellt soziale Berichtsfunktionen zur Verfügung, damit Nutzer Politikbook zu Markierungen abgeben können.

 

  1. Handys und sonstige Geräte
    1. Derzeit stellen wir unsere Handydienste kostenlos bereit. Beachte jedoch bitte, dass die normalen Sätze und Gebühren deines Mobilfunkanbieters, wie beispielsweise SMS- und Datengebühren, weiterhin gelten.
    2. Falls du deine Handynummer änderst oder deaktivierst, wirst du deine Kontoinformationen auf Politikbook innerhalb von 48 Stunden aktualisieren, um sicherzustellen, dass deine Nachrichten nicht an diejenige Person gesendet werden, die deine alte Nummer übernimmt.
    3. Du gibst deine Zustimmung und gewährst alle notwendigen Rechte, damit Nutzer (auch über eine App) ihre Geräte mit jeglichen Informationen, die für sie auf Politikbook sichtbar sind, synchronisieren können.

 

  1. Zahlungen

    Wenn du eine Zahlung auf Politikbook durchführst, stimmst du unseren zu, sofern nicht angegeben ist, dass andere Bedingungen gelten.

  2. Über Werbeanzeigen und andere kommerzielle Inhalte, die von Politikbook zur Verfügung gestellt oder aufgewertet werden

    Unser Ziel ist es, Werbeanzeigen und andere kommerzielle bzw. gesponserte Inhalte, die für unsere Nutzer und Werbetreibenden wertvoll sind, zur Verfügung zu stellen. Um uns dabei zu helfen, erklärst du dich mit Folgendem einverstanden:

    1. Du erteilst uns deine Erlaubnis zur Nutzung deines Namens, Profilbildes sowie deiner Inhalte und Informationen im Zusammenhang mit kommerziellen, gesponserten oder verwandten Inhalten (z. B. eine Marke, die dir gefällt), die von uns zur Verfügung gestellt oder aufgewertet werden. Dies bedeutet beispielsweise, dass du einem Unternehmen bzw. einem sonstigen Rechtsträger die Erlaubnis erteilst, uns dafür zu bezahlen, deinen Namen und/oder dein Profilbild zusammen mit deinen Inhalten oder Informationen ohne irgendeine Vergütung für dich anzuzeigen. Wenn du eine bestimmte Zielgruppe für deine Inhalte oder Informationen ausgewählt hast, werden wir deine Auswahl bei deren Nutzung respektieren.
    2. Wir geben deine Inhalte und Informationen nicht ohne deine Zustimmung an Werbetreibende weiter.
    3. Dir ist bewusst, dass wir bezahlte Dienste und Kommunikationen möglicherweise nicht immer als solche kennzeichnen.

 

  1. Besondere Bestimmungen für Seiten

    Wenn du eine Seite auf Politikbook erstellst oder verwaltest oder eine Promotion bzw. ein Angebot von deiner Seite aus durchführst, stimmst du unseren

  2. Änderungen
    1. Wir werden dich benachrichtigen, bevor wir Änderungen an diesen Bedingungen vornehmen; du erhältst dann die Gelegenheit, die überarbeiteten Bedingungen zu überprüfen und zu kommentieren, bevor du unsere Dienste weiterhin nutzt.
    2. Wenn wir Änderungen an den in dieser Erklärung erwähnten bzw. dargestellten Richtlinien oder sonstigen Bedingungen vornehmen, können wir dies auf der „Site Governance“-Seite mitteilen.
    3. Deine weitere Nutzung der Politikbook-Dienste nach der Bekanntgabe von Änderungen an unseren Bedingungen bzw. Richtlinien bedeutet gleichzeitig dein Akzeptieren unserer geänderten Bedingungen bzw. Richtlinien.

 

  1. Beendigung

    Wenn du gegen den Inhalt oder den Geist dieser Erklärung verstößt oder auf sonstige Art und Weise mögliche rechtliche Risiken für uns erzeugst, können wir die Bereitstellung von Politibook für dich ganz oder teilweise einstellen. Wir werden dich per E-Mail oder bei deinem nächsten Versuch, auf dein Konto zuzugreifen, darüber informieren. Du kannst außerdem jederzeit dein Konto löschen.

  2. Streitfälle
    1. Du wirst jedweden Anspruch, Klagegegenstand oder Streitfall (Anspruch), den du uns gegenüber hast und der sich aus dieser Erklärung oder in Verbindung mit dieser bzw. mit Politikbook ergibt, ausschließlich vor dem für die Seychelles zuständigen Bezirksgericht oder vor einem Staatsgericht klären bzw. klären lassen, und du stimmst zu, dass du dich bei einem Prozess hinsichtlich aller derartigen Ansprüche der personenbezogenen Gerichtsbarkeit dieser Gerichte unterwirfst. Diese Erklärung sowie alle Ansprüche, die möglicherweise zwischen dir und uns entstehen, unterliegen den Gesetzen der Seychelles, und zwar unter Ausschluss der Bestimmungen des internationalen Privatrechts.
    2. Wenn jemand einen Anspruch bezüglich deiner Handlungen, deiner Inhalte oder deiner Informationen auf Politikbook gegen uns erhebt, wirst du uns von sämtlichen Schäden, Verlusten und Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltshonorare und Rechtskosten) im Zusammenhang mit einem derartigen Anspruch schadlos halten. Auch wenn wir Regeln für das Nutzerverhalten zur Verfügung stellen, kontrollieren bzw. lenken wir die Handlungen der Nutzer auf Politikbook nicht und sind auch nicht für die Inhalte oder Informationen, die Nutzer auf Politikbook übermitteln oder teilen, verantwortlich. Wir sind nicht verantwortlich für beleidigende, unangemessene, obszöne, unrechtmäßige oder auf sonstige Art anstößige Inhalte oder Informationen, denen du eventuell auf Politikbook begegnest. Wir sind nicht für das Verhalten von Politikbook-Nutzern verantwortlich, weder online noch außerhalb des Internets.
    3. WIR BEMÜHEN UNS, POLITIKBOOK IN BETRIEB, FEHLERFREI UND SICHER ZU HALTEN, JEDOCH ERFOLGT DEINE NUTZUNG VON POLITIKBOOK AUF DEIN EIGENES RISIKO. WIR STELLEN POLITIKBOOK IM VORLIEGENDEN ZUSTAND OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHEN ODER KONKLUDENTEN GARANTIEN BEREIT, DAS SIND U. A. KONKLUDENTE GARANTIEN DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER NICHT-VERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER. WIR GARANTIEREN NICHT, DASS POLITIKBOOK IMMER UNGEFÄHRLICH, SICHER UND FEHLERFREI SEIN WIRD, ODER DASS POLITIKBOOK IMMER OHNE UNTERBRECHUNGEN, VERZÖGERUNGEN ODER MÄNGEL FUNKTIONIEREN WIRD. POLIZIKBOOK IST NICHT VERANTWORTLICH FÜR DIE HANDLUNGEN, INHALTE, INFORMATIONEN ODER DATEN DRITTER, UND DU ENTBINDEST UNS, UNSERE DIREKTOREN, LEITENDEN ANGESTELLTEN, MITARBEITER UND VERTRETER VON JEDWEDER HAFTUNG IM HINBLICK AUF FORDERUNGEN UND SCHADENERSATZANSPRÜCHE JEGLICHER ART, OB BEKANNT ODER UNBEKANNT, DIE SICH AUS EINEM ANSPRUCH DEINERSEITS GEGENÜBER DRITTEN ERGEBEN ODER DAMIT IN VERBINDUNG STEHEN.

 

  1. Definitionen
    1. „Politikbook“ bzw. „Politikbook-Dienste“ umfasst alle Funktionen und Dienstleistungen, die wir u. a. über (a) unsere Webseite unter www.politibook.de und alle anderen mit der

Politikbook-Marke versehenen oder gemeinschaftlich vermarkteten Webseiten (einschließlich Unterdomains, internationaler und Handy-Versionen sowie Widgets); (b) unsere Plattform und (c) soziale Plug-ins wie die „Gefällt mir“-Schaltfläche, „Teilen“-Schaltfläche oder andere ähnliche Angebote und (d) andere bereits bestehende oder künftig entwickelte Medien, Marken, Produkte, Dienstleistungen, Software (wie eine Symbolleiste), Geräte oder Netzwerke bereitstellen. Politikbook behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen festzulegen, dass bestimmte unserer Marken, Produkte oder Dienstleistungen von gesonderten Bedingungen und nicht von dieser Erklärung der Rechte und Pflichten geregelt werden.

  1. Mit dem Begriff „Plattform“ wird ein Satz von Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) und Diensten (wie z. B. Inhalte) bezeichnet, über die andere, wie u. a. App-Entwickler und Betreiber von Webseiten, Daten von Politikbook abrufen oder uns Daten bereitstellen können.
  2. Mit „Informationen“ bezeichnen wir Fakten und andere Informationen über dich, einschließlich Handlungen, die mit Politikbook interagierende Nutzer und Nicht-Nutzer durchführen.
  3. „Inhalte“ umfasst alles, was du unter Nutzung der Politikbook-Dienste postest, bereitstellst oder teilst bzw. was andere Nutzer auf diese Art posten, bereitstellen oder teilen.
  4. Mit „Daten“ bzw. „Nutzerdaten“ oder „Daten von Nutzern“ bezeichnen wir sämtliche Daten, einschließlich Inhalte oder Informationen von Nutzern, die du oder Dritte bei Politikbook abrufen oder für Politikbook über die Plattform bereitstellen kannst/können.
  5. Mit „Posten“ bezeichnen wir das Veröffentlichen von Inhalten auf Politikbook oder das Zurverfügungstellen von Inhalten auf andere Art und Weise mittels Politikbook.
  6. „Verwenden“ bezieht sich auf das Verwenden, Betreiben, Kopieren, öffentliche Vorführen oder Anzeigen, Verbreiten, Modifizieren, Übersetzen und Erstellen von abgeleiteten Versionen.
  7. Mit „App“ wird auf jegliche Apps und Webseiten verwiesen, welche die Plattform und andere Systeme, die Daten von uns empfangen oder empfangen haben, verwenden oder darauf zugreifen. Falls du nicht mehr auf die Plattform zugreifst, aber nicht alle unsere Daten gelöscht hast, trifft der Begriff „App“ so lange zu bis du die Daten gelöscht hast.

 

  1. Sonstiges
    1. Diese Erklärung stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf Politikbook dar und ersetzt alle zuvor getroffenen Vereinbarungen.
    2. Sollte irgendein Teil dieser Erklärung für nicht durchsetzbar erachtet werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang wirksam und in Kraft.
    3. Das Versäumnis von Polit, irgendeine Bestimmung dieser Erklärung durchzusetzen, stellt keinen Rechtsverzicht dar.
    4. Jedwede Änderung dieser Erklärung oder der Verzicht darauf muss in schriftlicher Form erfolgen und von uns unterzeichnet werden.
    5. Du wirst weder deine Rechte noch deine Pflichten im Rahmen dieser Erklärung ohne unsere Einwilligung an andere übertragen.
    6. Sämtliche Rechte und Pflichten, die wir im Rahmen dieser Erklärung haben, sind durch uns in Verbindung mit einer Fusion, einer Akquisition, dem Verkauf von Vermögenswerten oder kraft Gesetzes oder anderweitig frei abtretbar.
    7. Kein Teil dieser Erklärung darf uns an der Einhaltung der Gesetze hindern.
    8. Diese Erklärung gewährt keinem Dritten irgendwelche Begünstigungsrechte.
    9. Wir behalten uns sämtliche Rechte vor, die dir nicht ausdrücklich gewährt werden.
    10. Du wirst alle zutreffenden Gesetze einhalten, wenn du Politikbook verwendest oder darauf zugreifst.


Mit deiner Nutzung der Politikbook-Dienste oder dem Zugriff darauf stimmst du zu, dass wir solche Inhalte und Informationen im Einklang mit der
in ihrer jeweils geänderten Fassung sammeln und verwenden können. Du kannst zudem folgende Dokumente hinzuziehen, die dir zusätzliche Informationen über deine Nutzung von Politikbook liefern:

  • Zahlungsbedingungen: Diese zusätzlichen Bedingungen betreffen alle Zahlungen, die auf oder mithilfe von Politikbook durchgeführt werden, sofern nicht angegeben ist, dass andere Bedingungen gelten.
  • Plattform-Seite: Diese Seite erläutert, was passiert, wenn du die App eines Dritten hinzufügst oder Politikbook-Connect verwendest. Unter anderem zeigt die Seite, wie solche Apps auf deine Daten zugreifen und diese verwenden können.
  • Politikbook-Plattform-Richtlinien: Diese Richtlinien skizzieren die Regeln, denen Apps und Connect-Seiten unterliegen.
  • Werberichtlinien: Diese Richtlinien skizzieren die Regeln, denen Werbeanzeigen auf Politikbook unterliegen.
  • Bedingungen für Self-Service-Werbeanzeigen: Diese Bedingungen gelten, wenn du Werbeanzeigen oder andere kommerzielle bzw. gesponserte Aktivitäten oder Inhalte unter Nutzung der Schnittstellen für Self-Service-Werbeanzeigen erstellst, unterbreitest oder zur Verfügung stellst.
  • Richtlinien für Promotions: Diese Richtlinien beinhalten die Regeln, die gelten, wenn du Wettbewerbe, Preisausschreiben oder andere Arten von Promotions auf Politikbook anbietest.
  • Politikbook-Markenressourcen: Diese Richtlinien legen die Regelungen dar, die für die Nutzung der Politikbook-Marken, -Logos und -Screenshots gelten.
  • Melden von Beschwerden über eine Verletzung am geistigen Eigentum
  • Nutzungsbedingungen für Seiten: Diese Richtlinien gelten für deine Nutzung von Politikbook-Seiten.
  • Gemeinschaftsstandards: Diese Richtlinien skizzieren unsere Erwartungen bezüglich der Inhalte, die du auf Politikbook postest, sowie bezüglich deiner Aktivitäten auf Politikbook.

Urheberrechtsverletzung. Wie melde ich eine Urheberrechtsverletzung auf Politikbook?

 

Wenn du der Meinung bist, dass jemand gegen dein Urheberrecht verstoßen hat, kannst du das an uns melden, indem du dieses Formular ausfüllst. Außerdem kannst du unseren zuständigen Vertreter kontaktieren. Wenn du einen unserer Vertreter kontaktierst, füge deiner Meldung eine vollständige Beschwerde zu Urheberrechtsverletzungen hinzu.

Bevor du eine Meldung zu einer Urheberrechtsverletzung einreichst, solltest du versuchen, eine Nachricht an die Person zu senden, die den Inhalt gepostet hat. Möglicherweise kann das Problem schon dadurch gelöst werden, ohne dass du Politikbook kontaktieren musst.

Denke daran, dass nur Urheberrechtsinhaber oder deren autorisierte Vertreter eine Meldung einer Urheberrechtsverletzung einreichen dürfen. Wenn du der Meinung bist, dass Inhalte auf Politikbook die Urheberrechte von jemand anderem verletzen, kannst du den Rechteinhaber eventuell direkt benachrichtigen.

Beachte, dass wir deinen Namen, deine Kontaktinformationen und die Inhalte deiner Meldung regelmäßig an die Person weitergeben, die den von dir gemeldeten Inhalt gepostet hat. Falls du ein autorisierter Vertreter bist und eine Meldung einreichst, geben wir den Namen der Organisation oder des Kunden weiter, die oder der das betreffende Urheberrecht besitzt. Eventuell möchtest du zu diesem Zweck eine berufliche oder geschäftliche E-Mail-Adresse angeben.

 

Welche Informationen muss ich angeben, wenn ich eine Urheberrechtsverletzung melde?

 

Am schnellsten und einfachsten kann eine Beschwerde zur Urheberrechtsverletzung über unser Online-Formular eingereicht werden. Egal, ob du deine Meldung über unser Online-Formular oder auf anderem Wege einreichst, Politikbook benötigt die folgenden Informationen, um die Meldung zu bearbeiten:

  • Deine vollständigen Kontaktdaten (vollständiger Name, Anschrift und Telefonnummer)*
  • Eine Beschreibung des urheberrechtlich geschützten Werks, das Gegenstand des vermeintlichen Verstoßes ist
  • Eine Beschreibung des Inhalts auf unserer Webseite, für den du den vermeintlichen Verstoß gegen deine Urheberrechte geltend machst
  • Ausreichende Informationen, um uns das Auffinden des Materials auf unserer Webseite zu ermöglichen. Der einfachste Weg ist das Bereitstellen von Internetadressen (URLs), die direkt zum vermeintlich verstoßenden Inhalt führen.
  • Eine Erklärung, dass
    1. du Grund zu der Annahme hast, dass die Nutzung des oben beschriebenen urheberrechtlich geschützten Inhalts auf die von dir angeführte Weise vom Inhaber der Urheberrechte oder dessen Vertreter oder gemäß Gesetz nicht autorisiert ist,
    2. die Informationen in deiner Beschwerde korrekt sind,
    3. du an Eides statt erklärst, dass du der Inhaber des Urheberrechts, gegen das vermeintlich verstoßen wurde, oder ein rechtmäßig autorisierter Vertreter des Inhabers bist.
  • Deine elektronische oder handschriftliche Unterschrift.

* Beachte, dass wir deinen Namen, deine Kontaktinformationen und die Inhalte deiner Meldung regelmäßig an die Person weitergeben, die den von dir gemeldeten Inhalt gepostet hat. Falls du ein autorisierter Vertreter bist und eine Meldung einreichst, geben wir den Namen der Organisation oder des Kunden weiter, die oder der das betreffende Urheberrecht besitzt. Eventuell möchtest du zu diesem Zweck eine berufliche oder geschäftliche E-Mail-Adresse angeben.

 

Wie kontaktiere ich den zuständigen Vertreter von www.politikbook.net

 

Der schnellste und einfachste Weg, eine Urheberrechtsverletzung auf www.politikbook.net zu melden, ist es uns eine E-Mail an: info@marketing-solutions-europe.de zu senden.

 

Beachte bitte, dass du verpflichtet bist, alle Elemente einer vollständigen Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung einzureichen.

 

Ich habe eine Urheberrechtsverletzung auf Politikbook gemeldet. Was passiert als Nächstes?

 

Wenn du eine Urheberrechtsverletzung über unser Formular oder per E-Mail gemeldet hast, erhältst du eine automatisierte E-Mail mit Informationen zu deiner Meldung, einschließlich der eindeutigen Meldungsnummer. Du solltest diese Nummer für den Fall aufbewahren, dass du uns in Bezug auf deine Meldung noch einmal kontaktieren musst.

Es kommt vor, dass wir eine Frage zu deiner Meldung haben. In diesem Fall antworten wir möglicherweise auf deine Meldung und bitten dich um weitere Informationen. Wenn unser Team dich in einer E-Mail um weitere Informationen zu deiner Meldung bittet, kannst und solltest du direkt auf diese E-Mail antworten. Deine Antwort wird an unser Team weitergeleitet, damit es deine Meldung weiter bearbeiten kann.

Wenn wir aufgrund einer Urheberrechtsverletzung Inhalte entfernen, benachrichtigen wir die Person, die du gemeldet hast, um sie darüber zu informieren, dass die Inhalte entfernt wurden. Darüber hinaus stellen wir deine Kontaktdaten, darunter auch deine E-Mail-Adresse, den Namen deiner Organisation oder deines Kunden und/oder die Inhalte deiner Meldung zur Verfügung.

geistigen Eigentum. Info zum geistigen Eigentum

 

Politikbook unterstützt Personen und Organisationen dabei, ihre Rechte an geistigem Eigentum zu schützen. Die Erklärung der Rechte und Pflichten von Politikbook verbietet das Posten von Inhalten, die gegen geistige Eigentumsrechte anderer Personen, einschließlich Urheber- und Markenrechte, verstoßen.

 

 

 

Urheberrecht

 

Das Urheberrecht ist das gesetzliche Recht, das Original-Urheberwerke (z. B. Bücher, Musik, Filme und Kunst) schützt.

Im Allgemeinen schützt das Urheberrecht das Eigentum am Originalwerk, z. B. Wörtern oder Bildern. Urheberrechte schützen keine Fakten und Ideen, können aber die ursprünglichen Wörter oder Bilder, die diese Ideen verkörpern, schützen. Auch Dinge wie Namen, Titel und Slogans fallen nicht unter den Schutz des Urheberrechts. Diese können jedoch durch ein weiteres gesetzliches Recht, das Markenrecht, geschützt werden.

 

Handelsmarke

Eine Handelsmarke ist ein Wort, Slogan, Symbol oder Design (z. B. Markenname oder Logo), das die von einer Person, einer Gruppe oder einem Unternehmen angebotene Produkte oder Dienstleistungen von denen anderer Anbieter unterscheidet. Im Allgemeinen sollen Markenschutzgesetze Verwirrung unter den Verbrauchern über den Eigentümer und den Ursprung eines Produktes oder einer Leistung verhindern.

 

Andere Probleme

Wenn du Hilfe zu einem anderen Problem benötigst, die sich auf untenstehende Punkte beziehen, sende eine E-Mail an: info@marketing-solutions-europe.de

  • Betrügerkonten
  • Geknackte Konten
  • Missbrauch und Belästigung
  • Probleme von Seiten- und Gruppenadministratoren
  • Funktionsfehler
  • Nutzernamen und Internetadressen

Persönlichen Daten. Deine persönlichen Daten

 

Welche Daten werden von Politikbook gespeichert?

 

Wir empfehlen dir, die Datenrichtlinien anzuschauen, in der Folgendes beschrieben wird:

  • Die Datenkategorien, die von Politikbook verarbeitet werden,
  • Die persönlichen Daten, die Politikbook von Politikbook-Mitgliedern erhält,
  • Die Zweckmäßigkeit der Verarbeitung dieser Daten,
  • Die Quellen der Daten, falls vorhanden, und
  • Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen persönliche Daten von Politikbook-Nutzern offengelegt werden können

Betrügerkontos. Wie melde ich ein Konto, das sich für mich ausgibt?

 

Konten, mit denen andere Personen nachgeahmt werden, sind auf Politikbook nicht erlaubt. Wenn jemand ein Konto erstellt hat und sich für dich ausgibt teile uns dies bitte unter folgender E-Mailadresse mit:

 

info@marketing-solutions-europe.de

 

Missbrauch und Belästigung. Wie melde ich Fälle von Missbrauch und / oder Belästigungen?

 

Bei Fällen von Missbrauch und / oder Belästigungen wende dich bitte direkt mit einer E-Mail an folgende Adresse:

 

info@marketing-solutions-europe.de

Anmelde- und Passwortprobleme. Ich kann mich nicht anmelden.

 

Falls du Probleme mit der Anmeldung bei deinem Politikbook-Konto hast, wende dich bitte an folgende E-Mailadresse:

 

info@marketing-solutions-europe.de

Seitenadministrator-Problemen. Ich habe keinen Zugang mehr zu meiner Seite.

 

Wenn mehrere Personen bei der Verwaltung deiner Seite helfen, hat ein Administrator dich möglicherweise von der Seite entfernt. Am besten wendest du dich an einen Seitenadministrator und bittest darum, wieder hinzugefügt zu werden. Beachte, dass es verschiedene Arten von Seitenfunktionen gibt und nur Administratoren Personen hinzufügen oder entfernen können.

Politikbook-Grundsätzen. Politikbook-Grundsätze

 

Unser Ziel beim Aufbau von Politikbook ist es, die Welt offener und transparenter zu machen, denn wir glauben, so zu mehr Verständnis und engeren Verbindungen unter den Menschen beitragen zu können. Politikbook steht für Offenheit und Transparenz, indem es dem Einzelnen mehr Möglichkeiten zum Teilen und Vernetzen gibt. Und beim Verfolgen dieser Ziele wird Politikbook von bestimmten Grundsätzen geleitet. Die Umsetzung dieser Grundsätze ist nur von den gesetzlichen Regelungen, der Technik und den entstehenden sozialen Normen geprägt. Wir erklären daher diese Grundsätze als die Grundlage der Rechte und Pflichten aller bei Politikbook.

  1. Freiheit des Teilens und Verbindens

Nutzer sollten die Freiheit besitzen, alle Informationen, die sie teilen möchten, in jedem Medium oder Format mit anderen teilen zu können und sich über das Internet mit jedem Menschen, jeder Organisation oder jedem Dienstanbieter verbinden zu können, so lange beide diese Verbindung wünschen.

  1. Eigentum und Kontrolle über die Daten

Nutzer sollten Eigentümer ihrer Daten sein. Sie sollten die Freiheit besitzen, sie mit den gewünschten Personen zu teilen, sie überall mit hinzunehmen und sie von Politikbook wieder löschen zu können. Nutzer sollten die Freiheit haben, zu entscheiden, mit wem sie ihre Informationen teilen. Außerdem sollten sie die Möglichkeit haben, die Privatsphäre-Einstellungen ihren Wünschen entsprechend anzupassen. Diese Kontrollmöglichkeiten können jedoch die Möglichkeiten zur Nutzung, die den Empfängern der Informationen insbesondere außerhalb von Politikbook offen stehen, nicht einschränken.

  1. Freier Informationsfluss

Nutzer sollten freien Zugriff auf alle Informationen haben, die ihnen von anderen zur Verfügung gestellt werden. Außerdem sollten sie über praktische Werkzeuge zum einfachen, schnellen und effizienten Teilen und Zugreifen auf diese Informationen verfügen.

  1. Fundamentale Gleichheit

Jeder Nutzer – ob Einzelperson, Werbekunde, Entwickler, Organisation oder andere juristische Person – sollte die Vertretungsrechte und den Zugriff auf die Verteilung und die Daten in Politikbook haben, ungeachtet der Hauptaktivitäten des Nutzers. Es sollte ein einziger Satz von Grundsätzen, Rechten und Pflichten für alle Nutzer auf Politikbook gelten.

  1. Sozialer Wert

Nutzer sollten die Freiheit haben, Vertrauen und ihren Ruf auf der Grundlage ihrer Identität und ihren Verbindungen aufzubauen. Ihre Präsenz auf Politikbook darf aus keinen anderen als den in der Politikbook-Erklärung der Rechte und Pflichten angegebenen Gründen entfernt werden.

  1. Offene Plattformen und Standards

Nutzer sollten über Programmschnittstellen zum Teilen und zum Zugreifen auf die für sie verfügbaren Informationen verfügen. Die Spezifikationen für diese Schnittstellen sollten veröffentlicht und jedem zugänglich gemacht werden.

  1. Grundlegendes Angebot

Nutzer sollten Politikbook kostenlos zum Aufbau einer Präsenz, zum Verbinden mit anderen und zum Teilen von Informationen untereinander verwenden können. Jeder Nutzer sollte Politikbook nutzen können, unabhängig von der Frequenz und dem Umfang seiner Teilnahme und Beiträge.

  1. Gemeinnützigkeit

Die Rechte und Pflichten von Politikbook und seinen Nutzern sollten in einer Erklärung der Rechte und Pflichten niedergelegt werden, die mit diesen Grundsätzen übereinstimmen sollte.

  1. Transparente Prozesse

Politikbook sollte Informationen zu seinen Zielen, Plänen, Richtlinien und Verfahren öffentlich verfügbar machen. Politikbook sollte ein Verfahren der Benachrichtigung mit anschließender Abgabe von Kommentaren pflegen, um Transparenz zu gewährleisten und Beiträge zu Änderungen an den vorliegenden Grundsätzen oder an den Rechten und Pflichten zu fördern.

  1. Eine Welt

Politikbook sollte über alle staatlichen und geographischen Grenzen hinweg für jeden in der Welt verfügbar sein.

 

Zahlungsbedingungen. Zahlungsbedingungen für die Gemeinschaft

 

Solltest du unter 18 Jahre alt sein, so kannst du Politikbook-Zahlungen nur unter Einbeziehung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten nutzen. Stelle sicher, dass du diese Bedingungen zusammen mit deinem Elternteil oder Erziehungsberechtigen durchliest, damit ihr beide alle deine Rechte und Pflichten versteht.

Zur Vereinfachung haben wir einige Abschnitte mit Überschriften versehen, aber du solltest dir diese Zahlungsbedingungen für die Gemeinschaft (die „Bedingungen“) dennoch sorgfältig durchlesen, damit du deine sowie unsere Rechte und Pflichten verstehst.

 

Nutzungsbedingungen für Seiten. Nutzungsbedingungen für Politikbook-Seiten

 

Die folgenden Bedingungen sowie unsere Datenrichtlinie und Erklärung der Rechte und Pflichten gelten für alle Seiten auf Politikbook. Darüber hinaus müssen alle Inhalte auf Seiten unseren Gemeinschaftsstandards entsprechen. Du bist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass deine Seite sämtlichen geltenden Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften entspricht.

 

  1. Allgemeines
  2. Eine Seite für eine Marke, ein Unternehmen (einen Ort oder eine Organisation) oder eine Person des öffentlichen Lebens darf ausschließlich von einem autorisierten Vertreter der jeweiligen Marke, des Unternehmens (des Ortes bzw. der Organisation) oder der Person des öffentlichen Lebens verwaltet werden (eine „offizielle Seite“).
  3. Jede/r NutzerIn darf eine Seite erstellen, um ihre/seine Unterstützung für eine Marke, ein Unternehmen (einen Ort oder eine Organisation) bzw. eine Person des öffentlichen Lebens bzw. ihr/sein Interesse an dieser/diesem auszudrücken – vorausgesetzt die Seite verleitet andere Personen nicht zu der Ansicht, es handele sich um eine offizielle Seite, bzw. sie verletzt nicht die Rechte irgendeiner anderen Person. Wenn es sich bei deiner Seite nicht um die offizielle Seite einer Marke, eines Unternehmens (eines Ortes oder einer Organisation) oder einer Person des öffentlichen Lebens handelt, bist du verpflichtet:
  4. nicht im Namen des autorisierten Vertreters des Gegenstands der Seite aufzutreten oder Inhalte zu posten und
  5. klarzustellen, dass die Seite nicht die offizielle Seite der Marke, des Unternehmens (des Ortes oder der Organisation) bzw. der Person des öffentlichen Lebens ist.
  6. Auf einer Seite gepostete Inhalte sind öffentlich und für jeden sichtbar, der die Seite sehen kann.
  7. Du musst ggf. den Zugriff auf Seiten (über unsere Schutzfunktion) einschränken, damit alle geltenden Gesetze sowie Politikbook-Richtlinien, einschließlich unserer Gemeinschaftsstandards, eingehalten werden.
  8. Du darfst keine Bedingungen für deine Seite festlegen, die im Widerspruch zu unserer Erklärung der Rechte und Pflichten, Datenrichtlinie oder diesen Bedingungen stehen.

 

  1. Seitenverwaltung
  2. Seitennamen und Politikbook-Internetadressen

Seitennamen und Politikbook-Internetadressen müssen die Seiteninhalte korrekt wiedergeben. Wir können deine administrativen Rechte entfernen bzw. von dir verlangen, den Seitennamen und die Politikbook-Internetadresse für jedwede Seite zu ändern, die diese Anforderung nicht erfüllt.

Seitennamen müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  1. Sie dürfen nicht nur aus allgemeinen Begriffen bestehen (z. B. „Bier“ oder „Pizza“);
  2. sie müssen richtige, grammatikalisch korrekte Großschreibung verwenden und dürfen nicht ausschließlich Großbuchstaben enthalten, mit Ausnahme von Akronymen;

iii.    sie dürfen keine Zeichen oder Symbole, wie beispielsweise übermäßig viele Satzzeichen und Markenbezeichnungen, enthalten;

  1. sie dürfen keine überflüssigen Beschreibungen oder unnötigen näheren Bestimmungen enthalten;
  2. sie dürfen andere Personen nicht zu der Ansicht verleiten, es handele sich bei der Seite um eine offizielle Seite des Gegenstands der Seite oder sie sei von einem autorisierten Vertreter des Gegenstands der Seite genehmigt worden; und
  3. sie dürfen nicht die Rechte eines anderen verletzen.

 

  1. Namensänderungen und -zusammenführungen

Namensänderungen und -zusammenführungen dürfen nicht zu einer irreführenden oder unbeabsichtigten Verbindung führen und dürfen auch nicht den Gegenstand der Seite wesentlich verändern. Außerdem darfst du keine Namensänderung oder -zusammenführung beantragen, die zu einer Umgliederung einer Produktseite in eine Markenseite, einer allgemeinen oder Meinungsseite in eine Markenseite bzw. einer Gruppe in eine Seite führen würde.

 

  1. Sammeln von Daten

Wenn du Inhalte und Informationen direkt von Nutzern sammelst, stellst du klar, dass du diese sammelst (und nicht Politikbook), und du holst die Zustimmung der Nutzer für deine Verwendung der von dir gesammelten Inhalte und Informationen ein und weist auf die entsprechende Verwendung hin. Ungeachtet der Art, wie du Inhalte und Informationen von Nutzern erhältst, bist du für die Beschaffung aller erforderlichen Genehmigungen zur Weiterverwendung ihrer Inhalte und Informationen verantwortlich.

Du wirst ohne unsere Erlaubnis keine Inhalte oder Informationen von Nutzern mittels automatisierter Mechanismen (wie Bots, Roboter, Spider oder Scraper) sammeln oder auf andere Art und Weise auf Politikbook zugreifen.

Verwende aus der Bewerbung einer Person erhaltene Informationen nicht für irgendeinen anderen Zweck als zur Auswertung bzw. Beurteilung der Bewerbung. Wenn du diese Informationen für irgendeinen anderen Zweck verwenden möchtest, hole zunächst die ausdrückliche Zustimmung der betreffenden Person ein.

 

  1. Markieren

Du darfst Inhalte nicht falsch oder ungenau markieren oder Nutzer dazu ermutigen, Inhalte falsch bzw. ungenau zu markieren (Beispiel: ermutige andere Personen nicht, sich selbst in Fotos zu markieren, wenn sie nicht auf dem Foto zu sehen sind).

 

III.    Seitenfunktionen

  1. Markeninhalte auf Seiten
  2. Markeninhalte müssen unseren Richtlinien für Markeninhalte entsprechen.
  3. Du musst sämtliche geltenden Gesetze und Vorschriften einhalten, u. a. indem du sicherstellst, dass du sämtliche erforderlichen Offenlegungen für die Personen, die Politikbook nutzen, bereitstellst, wie beispielsweise jedwede Offenlegungen, die erforderlich sind, um auf die kommerzielle Art der von dir geposteten Inhalte hinzuweisen.

 

  1. Titelbild

Alle Titelbilder sind öffentlich. Dies bedeutet, dass jeder Besucher deiner Seite dein Titelbild sehen kann. Titelbilder dürfen nicht täuschend oder irreführend sein und auch nicht die Urheberrechte irgendeiner anderen Person verletzen. Du darfst niemanden dazu auffordern, dein Titelbild in seine/ihre persönliche Chronik hochzuladen.

 

  1. Apps auf Seiten

Apps auf deiner Seite müssen den Politikbook-Plattformrichtlinien entsprechen.

 

  1. Angebote

Wenn du ein Angebot über die Angebotserstellfunktion von Politikbook erstellst, gelten die folgenden Richtlinien:

  1. Politikbook-Angebote müssen für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen.
  2. Du darfst ein Angebot nur dann schalten, wenn du der Händler für das von dir hervorgehobene Produkt oder die Dienstleistung bzw. der Hersteller davon bist.

iii.    Du musst jegliche Beschränkungen für dein Angebot (wie beispielsweise das Ablaufdatum oder Einschränkungen bei der Einlösung) klar und deutlich offenlegen.

  1. Du allein bist verantwortlich für die nicht ordnungsgemäße Einlösung, für Betrug, Streitfälle oder sonstige Probleme, die sich aus der Verbreitung bzw. der Einlösung deines Angebots ergeben.
  2. Falls dein Angebot bei einem nicht von dir geführten Händler eingelöst werden kann, liegt es in deiner alleinigen Verantwortung, mit dem Händler zu kommunizieren und sicherzustellen, dass er dein Angebot einlöst.
  3. Du darfst die Angebotserstellfunktion nur für ihren beabsichtigten Zweck verwenden und nicht, um deine Webseite oder sonstige Kontaktinformationen hervorzuheben oder den Gegenwert einer Geschenkkarte, eines Geschenkgutscheins oder einer gespeicherten Wertkarte anzubieten.

vii.    Du bist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass dein Angebot diesen Bedingungen sowie sämtlichen geltenden Gesetzen, Regelungen und Vorschriften entspricht. Angebote unterliegen vielen Vorschriften (wie beispielsweise Alkoholrabatte und für Minderjährige ausgelegte Angebote) und wenn du nicht sicher bist, ob dein Angebot geltendem Recht entspricht, dann lass dich fachmännisch beraten.

 

  1. Promotions
  2. Wenn du Politikbook nutzt, um eine Promotion (beispielsweise ein Preisausschreiben oder eine Verlosung) zu kommunizieren bzw. zu verwalten, bist du für den ordnungsgemäßen Ablauf dieser Promotion verantwortlich; dazu gehören u. a.:
  3. Die offiziellen Regeln,
  4. die Angebotsbedingungen und Auswahlkriterien (z. B. Alters- und Wohnsitzbeschränkungen); und
  5. die Einhaltung der die Promotion sowie alle angebotenen Gewinne regelnden geltenden Regelungen und Vorschriften (beispielsweise Registrierung und Einholung notwendiger regulatorischer Genehmigungen)
  6. Promotions auf Politikbook müssen folgende Elemente enthalten:
  7. Eine vollständige Freistellung von Politikbook durch jede/n TeilnehmerIn.
  8. Anerkennung, dass die Promotion in keiner Verbindung zu Politikbook steht und in keiner Weise von Politikbook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird.
  9. Promotions können auf Seiten oder in Apps auf Politikbook organisiert werden. Persönliche Chroniken und Freundschaftsverbindungen dürfen nicht für die Organisation von Promotions genutzt werden (beispielsweise sind Aufforderungen wie „teile diesen Beitrag in deiner Chronik, um teilzunehmen“ oder „erhöhe deine Gewinnchancen durch Teilen in der Chronik deines Freundes/deiner Freundin“ und „markiere deine Freunde/Freundinnen in diesem Beitrag, um teilzunehmen“ nicht erlaubt).
  10. Wir werden dich nicht bei der Organisation deiner Promotion unterstützen und du stimmst zu, dass du auf eigenes Risiko handelst, wenn du unseren Dienst für die Organisation deiner

Promotion nutzt.

 

  1. Seiteninhalte
  2. Seiten, die den privaten Verkauf von regulierten Waren oder Dienstleistungen (einschließlich Waffen, Alkohol, Tabak oder Produkte für Erwachsene) hervorheben, müssen den Zugriff auf ein Mindestalter von 18 Jahren beschränken.
  3. Seiten, die Online-Glücksspiele, -Geschicklichkeitsspiele oder -Lotterien (einschließlich Online-Casinos, -Sportwetten, -Bingo oder -Poker) hervorheben bzw. ermöglichen, sind in bestimmten Ländern nur mit vorheriger Genehmigung von Politikbook zugelassen.
  4.    Seiten dürfen nicht den Verkauf verschreibungspflichtiger Medikamente hervorheben. Seiten für Online-Apotheken sind eventuell nach vorheriger Genehmigung von Politikbook erlaubt.
  5. Seiten dürfen keine falschen, irreführenden, betrügerischen oder täuschenden Behauptungen oder Inhalte enthalten.